Start I. C. Fansfornature
Willkommen bei I. C. Fansfornature Österreich
Vorstand

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt den Schutz der Natur, im speziellen des tropischen Regenwaldes in Borneo und seiner Tierarten (speziell dem Schutz der Orang-Utans).Um diesen Zweck zu erfüllen,werden alle Arten von Aktionen durchgeführt.Ziel des Vereines ist die Förderung der Erhaltung von Wildtieren (Orang-Utans) in möglichst unverfälschten Populationen, womit er sich auf unterschiedlichsten Ebenen für wesentliche Belange des Tier -, Natur- und Umweltschutz einsetzt.Zum Erreichen dieser Ziele sollen die Erarbeitung von Grundsatzpapieren, das weltweite Sammeln von Informationen, Öffentlichkeitsarbeit, die Herausgabe von Mitteilungsblättern und nach Möglichkeit, materielle Förderung spezieller Projekte dienen.Seit 2008 ist International Community Fansfornature  rechtsgültig im österreichischen Vereinsregister eingetragen.

Wir unterstützen und kämpfen für den Orang-Utan, für den Regenwald, für die indigene Bevölkerung vor Ort.

Gegen die Verursacher der Gefahr eines globalen Klima-Kollaps, den es früher oder später geben wird, wenn sich nichts ändert.

Wir leben und verhalten uns oft so, als wenn wir eine zweite Erde als Reserve hätten. Werden wir uns endlich bewusst, dass dem nicht so ist und handeln wir entsprechend.

Was können wir demnach tun, um verantwortungsbewusst zu konsumieren?

Die Frage ist zunächst nicht ganz leicht zu beantworten, da der weltweite Bedarf an Palmöl nicht durch andere Pflanzenöle, bspw. Soja- oder Rapsöl, kompensiert werden kann. Der gänzliche Verzicht auf Palmöl ist daher (noch) nicht möglich und würde das Problem auf andere Öl-Plantagen verschieben. Indes haben sich in den letzten Jahren erste nachhaltigere Palmölproduktionen konstituiert, die zumindest grundlegende Umweltauflagen verlangen. Immerhin ein Anfang…

Klingt wenig zufriedenstellend, doch es gibt ein simples Prinzip, das Sie als Konsument befolgen können, um verantwortungsbewusst einzukaufen. Nutzen Sie die Gesetze des globalen Marktes!

Kaufen Sie einfach frische Lebensmittel, denn die enthalten im Gegensatz zu Fertigprodukten schlichtweg kein Palmöl.

Fragen Sie gezielt in den Geschäften nach Lebensmitteln ohne Palmöl.

Verzichten Sie auf „BIO-Diesel“ . In der gesamten EU werden ca. 1,9 Millionen Tonnen Palmöl für Agrarsprit importiert, pro Jahr !!Das entspricht einer Plantagenfläche von 700 000 Hektar. Dreimal so groß wie das deutsche Bundesland Saarland.

Durch diese drei relativ einfachen Regeln verändern Sie die Nachfrage, wodurch sich wiederum das Angebot in den Produktionsländern des Palmöls ändert und letztlich die Flora und Fauna vor Ort geschützt wird. Eigentlich recht einfach. Es müssen nur genug Konsumenten umsetzen.

 

We support and fight for the Orang-Utan, for the rain forest, for the indigene population on site.
Against the causes of the danger of a global climate collapse which there will be sooner or later if nothing changes.
We live and often behave in such a way, as if we had the second earth as a reserve. If we realize, finally, that is not so and we act accordingly.
What can we do, therefore to consume responsibly?
The question is not quite easy to answer, because the worldwide need cannot be compensated in palm oil by other vegetable oils, for example, soy-bean oil or rapeseed oil. Hence, the total renunciation of palm oil is not (still) possible and would shift the problem to other oil plantations. Meanwhile the first more lasting palm oil productions which require at least basic environmental editions have become established during the last years. At least one beginning …
Sounds a little satisfactory, however, there is a simple principle which you can obey as a consumer to make purchases responsibly. Use the laws of the global market!
Buy simply fresh food, because they contain in contrast to ready products absolutely no palm oil.
Ask straight in the shops for food without palm oil.
Renounce "Bio-Diesel"! In the whole EU approx.  1.9 million tonnes of palm oil are imported for agrarian spirit, per year!  This corresponds to a plantation surface of  700.000 hectares. Three times more largely than the German federal state Saarland.
By these three relatively easy rules you change the inquiry by which again the offer changes in the production countries of the palm oil and, in the end, the flora and fauna is protected on site. Actually, rather simply. There have only enough consumer transpose.

 

 

 

 

 

International Community Fansfornature:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 0043(0)650 727 04 04


Spendenkonto:
Raiffeisen-Landesbank Tirol AG
Bankstelle 6020 Hoettinger Au
IBAN: AT03 3600 0000 0146 3256
BIC: RZTIAT22

 


 
Marika Krenosz

 

"Orang-Utans haben mich schon von Kindesbeinen an fasziniert."


 


Über die Jahre entwickelte sich eine tiefe Zuneigung zu diesen faszinierenden Geschöpfen. Als ich Anfang 2000 eine erschütternde TV-Reportage mit Dr.Willie Smits sah, stand für mich fest, dass ich nicht länger tatenlos zusehen werde, sondern mich für den Erhalt dieser einzigartigen Spezies einsetzen werde.

2003 reiste ich das erste Mal nach Borneo und besuchte dort die verschiedenen Rettungsstationen. Im Camp Meratus und Samboja Lestari hatte ich viele Tage die Möglichkeit, alles über das Schicksal der Orang-Utans und die Arbeit der Menschen vor Ort zu erfahren. Diese haben tagtäglich damit zu kämpfen, die Gebiete vor den großen Holzkonzernen zu schützen, um den Erhalt des noch vorhandenen Lebensraums der Orang-Utans zu sichern.

Mit diesem Wissen im Gepäck kehrte ich zurück nach Europa und wusste, dass es meine Lebensaufgabe sein wird, diesen großartigen Geschöpfen ihren Lebensraum zurückzugeben, um ihnen ein Überleben zu sichern.

2008 gründete ich zusammen mit Eveline Dobner, die schon erfolgreich in Hilfsprojekten für Afrika mitgewirkt hat, »Fansfornature-austria (nun I.C. Fansfornature) «. Der Verein versucht benötigte Hilfsgüter zu beschaffen, Projekte und Investitionen zu unterstützen, sowie Vorträge und Fotoausstellungen zu organisieren. Weitere wichtige Aufgaben sind der Appell an das Umweltbewusstsein jedes Einzelnen und von der Wichtig- und Dringlichkeit zu überzeugen.

Es ist fünf vor zwölf - und wir alleine entscheiden durch unseren Konsum, ob der Lebensraum der Orang-Utans weiter z.B. für Ölpalmplantagen vernichtet wird oder nicht.

Ein Baum ohne Rinde ist allem schutzlos ausgesetzt und wird irgendwann sterben. Ein Orang-Utan ohne Lebensraum wird irgendwann ausgerottet sein.

Durch Öffentlichkeitsarbeit ruft »I.C.Fansfornature« jeden Einzelnen dazu auf, die letzten Regenwälder Borneos zu erhalten und erläutert die Zusammenhänge von Orang-Utanschutz und Klimawandel. Im Hinblick auf die künftigen Generationen darf das grüne Herz unseres einzigartigen Planeten nicht zerstört werden, denn wenn dieses Herz nicht mehr schlägt, werden nicht nur unsere nächsten Verwandten, sondern auch wir nicht mehr existieren können. Darum helfen Sie mit, den Regenwald und die vielen Arten, die ihn ihm leben, zu erhalten!

 

“Orangutans have fascinated me from childhood."
Over the years, a deep affection for these fascinating creatures developed. When I saw a shocking TV report with Dr. Willie Smits at the beginning of 2000, I realized that I would no longer stand idly, but would use myself to preserve this unique species.
In 2003 I went to Borneo for the first time and visited the different rescue stations. In Camp Meratus and Samboja Lestari, I had the opportunity to learn about the fate of the orangutans and the work of the local people for many days. They have to struggle every day to protect the areas from the large wooden conglomerates in order to preserve the still existing habitat of the orangutans. With this knowledge in my luggage, I returned to Europe and knew that it would be my life task to return these great creatures to their living space to ensure their survival.
In 2008 I founded "Fanfornature-Austria (now I.C. Fansfornature)" together with Eveline Dobner, who has already successfully participated in aid projects for Africa.
The association tries to procure necessary relief supplies, to support projects and investments, to organize lectures and photo exhibitions. Other important tasks are the appeal to the environmental consciousness of each individual and of the importance and urgency.
It is five to twelve - and we alone decide by our consumption whether the habitat of the orangutans further e.g. For oil palm lanterns or not.
A tree without bark is exposed to no protection and will die at some time. An orangutan without a habitat will be eradicated.


Through publicity work, "I.C.Fansfornature" calls on every individual to preserve the last rainforests of Borneo and elucidate the connections between orangutan protection and climate change. With regard to future generations, the green heart of our unique planet must not be destroyed, for if this heart no longer strikes, not only our closest relatives but also we will no longer be able to exist. So help you to get the rainforest and the many species that live it!

International Community Fansfornature:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 0043(0)650 727 04 04


Spendenkonto:
Raiffeisen-Landesbank Tirol AG
Bankstelle 6020 Hoettinger Au
IBAN: AT03 3600 0000 0146 3256                                                                
BIC: RZTIAT22